• Startbild des Videos

    Filmporträt über die Spinnerei im LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt

    Die Geschichte des Kleidungsstücks

    Im Film nimmt der Leiter des TextilWerks Bocholt Hermann Josef Stenkamp die Zuschauer mit auf einen Rundgang durch die Spinnerei des LWL-Industriemuseums und gibt Einblicke in die beiden Ausstellungen, die in dem historischen Gebäude gezeigt werden.

  • Ein Blatt mit einem Text in Leichter Sprache und einem Bild dazu, das den Text anschaulich erklärt.

    Das Lebenshilfe Büro für Leichte Sprache Ruhrgebiet

    Nur, wer alles versteht, kann überall mitmachen

    Leichte Sprache soll für jeden verständlich sein. Ein Porträt über ein Redaktionsbüro, das sich auf diese Variation des Deutschen spezialisiert hat: Das Lebenshilfe Büro für Leichte Sprache Ruhrgebiet, das außerdem ein noch junges Integrationsunternehmen ist.

Die Geschichte des Kleidungsstücks

Historische Maschinen und Kleiderkultur seit 1870 im TextilWerk Bocholt

1968 in Westfalen

Proteste, Bürgerinitiativen, Landkommunen

Selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Handicap in soziale Berufe bringen

Im Modellprojekt „Perspektive in der Altenhilfe“ werden Betreuungsassistenten ausgebildet

Hilfe für Opfer von Gewalttaten: Das Opferentschädigungsgesetz

Wie das LWL-Amt für Soziale Entschädigung Betroffene unterstützt

TRIUMPH OHNE SIEG: Roms Ende in Germanien

Sonderausstellung im LWL-Römermuseum Haltern